Der Wandaufbau im Hultahaus


Die HULTA-Wand besteht aus einzelnen vorgefertigten Elementen mit einem massiven Fichtenholzkern, der senkrecht stehend für Wände und Decken eingesetzt wird.

Von außen wird die Hauswand mit 100 mm und 60 mm starken Holzweichfaserplatten gedämmt, wobei die 60 mm-Platte gleichzeitig Putzträger ist. Alternativ bietet sich eine Holzverschalung an. Die Dicke der Dämmschicht ist variabel und wird Ihren persönlichen Wünschen angepasst.



Thermoblock Katiablock mit
Holzfassade

Katiablock mit
Putzfassade

Hulta-Rahmenbau mit
Holzfassade
Hulta-Rahmenbau mit
Putzfassade
Hulta Massivholzwand
mit Holzfassade

Hulta Massivholzwand
mit Putzfassade



Innen kann die HULTA-Wand mit einer Gipskartonplatte verkleidet und verputzt werden, je nach Putz wird dieser sogar direkt auf die Wand aufgebracht: viel Fläche also für Ihre Kreativität! Eine Holzverschalung ist natürlich ebenso möglich.



Alle von uns verwendeten Materialien sind diffusionsoffen. Wir verwenden OSB E0-Platten ohne Emission. Durch die feuchtigkeitsausgleichende Eigenschaft des Holzes bleibt das gesunde Raumklima bei unserer HULTA-Wand vollständig erhalten.

Ein HULTAHAUS hat eine hervorragende Energiebilanz. Es wird Ihnen helfen, Heizkosten zu sparen! Denn bei der Wärmedämmung ist Holz anderen Materialien weit überlegen. Ist Ihr Holzhaus optimal gedämmt, sind normale Gas- oder Ölheizungen in der Regel schon zu groß. Wir empfehlen eine Kombination aus Holz- und Pelletofen mit Wärmespeicher und Solarzellen auf dem Dach.


BayernBlock GmbH
Am Lerchenberg 13–15
D-86504 Merching
Tel. 08233/79478-0
www.bayernblockhaus.de